Großvater

Dieses Jahre wäre mein Großvater 134 Jahre alt geworden. Die Erzählungen über ihn kannte ich schon länger, aber erst vor wenigen Jahren sah ich zum ersten mal die zu diesen Geschichten und zu diesem Menschen gehörenden amtlichen Dokumente, angefangen vom Taufschein seiner Großeltern aus dem Jahre 1804…

Im ersten Weltkrieg als Regimentsschreiber reich dekoriert, wurde er ein aufrechter preußischer Beamter. Im „Dritten Reich“ hatte er sich öffentlich gegen Hitler und die NSDAP geäußert, wurde verhaftet und kam in ein Konzentrationslager. Der Aussage des Landrates in den Papieren konnte ich entnehmen, dass er anlässlich einer Amnestie zu Hitlers fünfzigstem Geburtstag wieder frei kam. Doch von den gesundheitlichen Folgen der Inhaftierung erholte er sich zeit seines Lebens nicht mehr. Dennoch hielt er auch in der jungen DDR wieder nicht seinen Mund, und musste nach dem Verrat durch einen seiner eigenen Söhne erneut mit seiner Familie in einer Nacht- und Nebelaktion in den Westen fliehen.

Wie gerne hätte ich ihn kennengelernt, seinen Geschichten zugehört, vom Leben vor dem ersten Weltkrieg, seiner Zeit als von den Alliierten eingesetzter Bürgermeister, von der Vertreibung aus Schlesien und der großen Flucht, von der Hungersnot, von der Armut, weil die BRD ihm keinen Pensionsanspruch zugestehen wollte, … Doch er starb einige Jahre vor meiner Geburt.

Ich trage übrigens seinen Namen: Stefan. Es muss in den frühen 1930er Jahren gewesen sein, als in irgendeinem amtlichen Vorgang sein Name einmal in der Schreibweise „Stephan“ vermerkt wurde. Und da das preußische Beamtentum niemals irrte, musste es bei dieser Schreibweise bleiben. So steht noch heute auf seinem Grabstein Großvaters Name anders als in seinem Taufschein.

Advertisements

20 Kommentare zu “Großvater

  1. Diese Spuren von Menschen aus der Vergangenheit sind unglaublich interessant. Ich hätte Deinen Großvater auch gern kennengelernt ….und meinen eigenen auch. Ich habe größten Respekt vor ihnen, ihrem Leben, ihren Erfahrungen, ihrem Handeln. Es lässt uns, die diese Geschichten erreichen vermögen, innehalten.

    Liebe Grüße
    Sylvia

    Gefällt 2 Personen

  2. Lieber Stefan,
    in diesem Zusammenhang kann ich Dir ein sehr dienliches Sachbuch über transgenerationale Übertragungen empfehlen, das mir einige LICHTBLICKE in meine komplizierte und komplexe Familiengeschichte verschafft hat:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2013/08/07/das-bleibt-in-der-familie

    Die Autorin ist Diplompsychologin und arbeitet seit 2001 als systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin. Sie hat sich auf die Analyse und Therapie familiärer Gegebenheiten unter dem Einfluß transgenerationaler Übertragung spezialisiert.

    Mit Hilfe eines psychologischen Familienstammbaumes über drei Generationen hinweg werden neben den äußeren Lebensdaten psychologisch bedeutsame Ereignisse erfaßt, darunter vor allem biographische Einschnitte (z.B. Auswanderungen, besonders schmerzliche Verluste, Kriegserfahrungen, Trennungen, sozialer Auf- oder Abstieg, Krankheiten), Charakterstärken- und Schwächen, schwarze Schafe und Helden, Probleme und wunde Punkte. Durch solch ein Genogramm ist es möglich, Muster, Schwerpunktthemen und Wiederholungsschleifen zu erkennen und konstruktive Lösungen zu erarbeiten …
    Mit unserer Geburt betreten wir die Bühne unserer Familie, und wir werden Teil einer Familiengeschichte, die schon lange vor uns angefangen hat. Es gibt leichte und schwere Rollen, komische und tragische Ereignisse, Liebe und Haß, Gebote und Verbote, Geheimnisse, Konflikte, Scham und Schuld, Traditionen, Tabus, ausgesprochene und unausgesprochene Erwartungen, Enttäuschungen, Verletzungen, Heilungen, Träume und Hoffnungen – wir haben unsere familiäre emotionale Mitgift. Die Zeitschichten und Lebensläufe verschiedener Generationen überschneiden sich mit unserer Gegenwart und nehmen auf sie Einfluß.

    Es ist anrührend, wie Du Deinem Großvater hier die Ehre gibst – allein dies hat schon eine heilsame Wirkung …

    Herzensgruß von Ulrike 🙂

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s